Konfi-Tag in Nordenstadt

Seit 20 Jahren gibt es nun schon das Konfi-Camp: Ein Wochenende für alle Konfirmand*innen aus Wiesbaden auf einem Zeltplatz in Westernohe im Westerwald.
Ein abwechslungsreicher, spannender Beginn für jeden neuen Konfirmanden-Jahrgang, ausgerichtet vom Stadtjugendpfarramt in Wiesbaden. In diesem Jahr konnte man sich allerdings wegen Corona nicht auf dem Zeltplatz treffen, denn immerhin kommen bei diesem Treffen fast 700 Personen zusammen. Also hat sich das „Stajupfa“ ganz viel Neues einfallen lassen, damit die einzelnen Gemeinden einen „Konfi-Camp-Ersatztag“ vor Ort machen konnten.
Wir in Nordenstadt hätten fast absagen müssen, weil wir zunächst keinen Raum gefunden haben, der groß genug für unsere Gruppe war und zudem noch Internet hatte. Dank der sehr netten KonfiMutter Katja Freistadt konnten wir uns dann bei ihr und ihrer Familie treffen, außerdem hat das gute Wetter auch dafür gesorgt, dass wir uns viel draußen aufgehalten haben. Die lustigen Spiele wurden im Kirchgarten gemacht, wer hat das beste Gedächtnis, welche Gruppe baut den höchsten Turm aus verschiedenen Materialien und ähnliches. Zwischendurch wurden von den gut vorbereiteten und durchsetzungsfähigen Blaukappen (Michel Dressler, Henning Kunz und Nella Kranz) immer wieder Fotos gemacht, die dann sofort an das Stadtjugendpfarramt geschickt wurden. Damit war der nächste Spaß schon garantiert, wenn man dann bei gemeinsamen Treffen vor der Leinwand die eigenen Bilder und die der anderen Wiesbadener Konfi-Gruppen ansehen konnte. Auch eine kleine Bibelarbeit wurde gemacht und passend dazu Steine bemalt.
Die Eltern unserer Konfirmand*innen hatten netter Weise für genügend Snacks und Essen gesorgt, am Abend wurde gegrillt und dann traf man sich wieder vor der Leinwand zu einem gemeinsamen Abschlussgottesdienst, der auf seine Weise für fröhliche Stimmung gesorgt hat.
Dieser Tag hat allen viel Spaß gemacht und war ein schöner Beginn für das neue Konfirmanden-Jahr.
Wir bedanken uns besonders bei Katja Freistadt, den Eltern, den Blaukappen und ganz besonders beim Stadtjugendpfarramt.


Mein Konfirmandenunterricht

Frau Rauter-Milewski und Frau Decker-Horz gestalten den Konfirmandenunterricht sehr interessant und abwechslungsreich. Deshalb macht mir der Unterricht besonders viel Spaß, weil wir nicht nur über Gott und die Bibel lernen, sondern auch gemeinsam Spiele spielen. Beispiele sind, dass wir Personen aus der Bibel aufschrieben und miteinander verglichen. Hatte jemand eine einzigartige Person, bekam er einen Punkt. Im Bereich des Bibelunterrichts starteten wir mit dem Verzeichnis der der Bibel, um die verschiedenen Bücher dieses Werks kennen zu lernen.
Besonders schön war unser Konfirmandentag am 12. September 2020. Wir hatten viel Spaß bei den unterschiedlichen Aufgaben. Besonders gut hat mir das Turmbauen, aus verschiedenen Materialien, gefallen. Abends grillten wir gemeinsam. Zum Abschluss nahmen wir per Videoschaltung mit den anderen Wiesbadener Konfirmanden an einem Videogottesdienst teil.
Auf den weiteren Unterricht freue ich mich sehr, weil ich mehr über Gott und die Bibel wissen möchte.
Tim Usbeck


Gemeindebrief

der neue Gemeindebrief Winter ist da...[mehr]


Corona - Gottesdienst

Präsenz-Gottesdienste finden nicht statt....[mehr]


Gemeindeversammlung - abgesagt

10. Januar ...[mehr]


Weihnachtsmusical

10 Kids erfinden Weihnachtsmusical...[mehr]


Corona - Veranstaltungsabsagen

aus der Gemeinde...[mehr]


Neues von den KonfirmandInnen

Konfi-Tag in Nordenstadt....[mehr]


Popcorn mit Untertitel

Wir möchten wieder einen Kinoabend anbieten....[mehr]


Orgelkonzert mit Thomas Schermuly

Sonntag, 2. Februar um 17 Uhr....[mehr]


Kinder-Patenschaft

Patenschaft-Wechsel ...[mehr]


10 Jahre Stiftung

Rückblick auf die vielen Aktivitäten...[mehr]


Fotogalerie

Wir haben schöne Fotos...[mehr]